Höherlegung
Austin-Healey

1945 nach dem zweiten Weltkrieg gründete der Brite Donald Healey die Healey Motor Company. Nach Siegen in verschiedenen Rennen wurde der Healy 100 als erstes Fahrzeug in Serie gebaut. Healey-Fahrzeuge wurden durch ihre Erfolge im Renn- und Rallyesport bekannt. Durch eine Zusammenarbeit unter dem Dach von BMC wurde die Firma in Austin-Healey umbenannt und später vollständig von British Leyland übernommen. 2005 fielen die Namensrechte an die Nanjing Automobile Group (NAC). Mit dem Austin-Healey 3000 wurde von der Healey Automotive Consultants (HAC) versucht die Marke wiederzubeleben, was aber am Einspruch von NAC scheiterte. SPACCER ist für alle Austin-Healey-Modelle geeignet und verbessern bei den Fahrzeugen die Bodenfreiheit.