Höherlegung
BMW

Aus den 1913 gegründeten Rapp Motorenwerken gingen 1916 die Bayerischen Motorenwerke (BMW) hervor. Zunächst fertigte man sehr erfolgreich Motoren für Flugzeuge und Zeppeline. Als nach dem ersten Weltkrieg der Bau dieser Motoren von den Siegermächten verboten wurde, entschloss man sich Automobile und Motorräder zu fertigen. BMW kaufte das Fahrzeugwerk Eisenach, das jedoch nach dem zweiten Weltkrieg von der sowjetischen Besatzungsmacht übernommen wurde. Auch das Stammwerk in München war durch Kriegseinwirkungen völlig zerstört. Nach dem Wiederaufbau führte der Bau von Isetta- und Glas-Kleinwagen zu einer existenzbedrohenden Krise. Erst in der Zeit von 1970 bis 1993 stieg BMW zum erfolgreichen Premiumhersteller auf. Später erfolgten Übernahmen von Rolls-Royce und dem britischen Rover-Konzern, von dem jedoch nur der Mini erhalten blieb. SPACCER ist für alle BMW-Fahrzeuge geeignet und gibt ihnen eine sportliche Offroad-Optik.